Hochvolt Ausbildung

Für ein sicheres Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen!

Der zunehmende Einsatz von Spannungen oberhalb von 30 V AC und 60 V DC in der Fahrzeugtechnik von Elektro- und Hybridfahrzeugen führt zu einer elektrischen Gefährdung durch Körperdurchströmung und Lichtbogen bei Arbeiten an diesen Fahrzeugen. Dadurch ergibt sich für den Unternehmer die Verantwortung, seine Mitarbeiter so weiterzubilden, dass sie in der Lage sind, anfallende elektrotechnische Arbeiten zu beurteilen, mögliche Gefährdungen zu erkennen und geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten.

Die Hochvolt-Ausbildung im modernen Schulungszentrum der Automotive Akademie richtet sich an Betriebe, die Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvolt-Systemen und deren Komponenten ausführen. Die Ausbildung in 3 Modulen im Schulungszentrum der Automotive Akademie rüstet Ihren Betrieb und Ihre Mitarbeiter bestens für ein sicheres Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen!

 

Hochvolt-Seminar HV-2

Termin: bei Interesse bitte an akademie@automotive.at wenden

 

elektrotechnische Tätigkeiten an eigensicheren Fahrzeugen 

Inhalte:

  • Elektrische Grundlagen in der Fahrzeugtechnik
  • Systemkenntnisse über Bauteile, Aufbau und Funktion des Hochvoltsystems
  • Sicherheitsrichtlinien des Hochvoltsystems
  • Rechtliche Grundlagen
  • Praktisches Vorgehen bei Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen und –Systemen

Nach diesem Seminar sollen Sie in der Lage sein, selbstständig Fahrzeuge mit Hochvoltsystemen spannunsgfrei zu schalten, die richtigen Maßnahmen gegen wiedereinschalten anzuwenden und die Spannungsfreiheit festzustellen. Sie kennen den Aufbau, die Funktionsweise des Hochvoltsystems und die Verknüpfung zum konventionellen Bordnetz.

Kursziele: 

Nach diesem Seminar sollten die Teilnehmer in der Lage sein, selbstständig Fahrzeuge mit Hochvoltsystemen Spannungsfrei zu schalten, die richtigen Maßnahmen gegen wiedereinschalten anzuwenden und die Spannungsfreiheit feststellen. Sie kennen den Aufbau, die Funktionsweise des Hochvoltsystems und die Verknüpfung zum konventionellen Bordnetz. Die Teilnehmer erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um an Fahrzeugen mit Hochvolt-Systemen elektrotechnische Arbeiten durchführen zu dürfen. Sie dürfen innerbetrieblich andere Mitarbeiter für nichtelektronische Tätigkeiten unterweisen. Sie erfüllen mit diesem Seminar die Eingangsvoraussetzungen für das HV-3 Seminar: elektrotechnische Arbeiten unter Spannung an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen. 

 

Hochvolt-Seminar HV-3

Termin: bei Interesse bitte an akademie@automotive.at wenden

 

Arbeiten an nicht-eigensicheren Fahrzeugen und Arbeiten unter Spannung

Voraussetzung: Hochvolt-Seminar HV-2

Inhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Begriffe im Zusammenhang mit Arbeiten unter Spannung
  • Elektrische Gefährdungen und Unfallgeschehen
  • Sicherheitstechnische Maßnahmen für Arbeiten unter Spannung
  • Praktische Übungen

Kursziele:

Bei diesem Seminar erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse für Arbeiten unter Spannung an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen, wissen wie die Organisation und Kommunikation bei Arbeiten unter Spannung zu regeln ist und können selbstständig Arbeitsanweisungen erstellen. Diese spezielle Ausbildung richtet sich an Elektrofachkräfte für Hochvoltsysteme, Arbeitsverantwortliche und alle MitarbeiterInnen die folgende Tätigkeiten durchführen:
- Tätigkeiten der Ausbildungsstufe 2
- Arbeiten unter Spannung an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen, Energieträgern und Prüfplätzen
- elektrotechnische Tätigkeiten an nicht-eigensicheren Fahrzeugen und Fehlersuche 

Referent

Ing. Deniz Kartal - EVALUS Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz